Skip to content
Krankenkassenprämien 2022 in der Schweiz steigen leicht

Die Gesundheitskosten in der Schweiz steigen weiter an. Für Mitglieder der Krankenkassen gibt es jedoch auch positive Nachrichten für 2022. Die Krankenkassenprämien werden im nächsten Jahr voraussichtlich im Schnitt nur um 1 Prozent steigen. Für einige Versicherte ändern sich die Prämien nicht oder sinken sogar. Steigende Gesundheitskosten in der Schweiz Im ersten Halbjahr 2021 sind…

Weiter lesen
Testergebnisse Kundenzufriedenheit 2021 von comparis

Das Online-Vergleichsportal Comparis hat im Juni 2021 mehr als 3.400 in der Schweiz wohnhafte Menschen bezüglich ihrer Zufriedenheit mit der Krankenkasse befragt. Bei der Befragung ging es ausschliesslich um die Grundversicherung. Wirklich schlecht wurde keine Krankenkasse bewertet. Die Noten „genügend“ oder schlechter wurden nicht vergeben. Die Bestnote „sehr gut“ erhielt allerdings auch keine Krankenkasse. Den…

Weiter lesen
Schweizer können höhere Beiträge zur Krankenkasse absetzen

Die Krankenkassenprämien sind in den letzten Jahren in der Schweiz stark angestiegen. Das Haushaltsbudget vieler Bürger wird dadurch immer stärker belastet. Der Bundesrat plant nun eine Entlastung mit höheren Steuerabzügen für Krankenkassenbeiträge. Entlastung für Schweizer Haushalte mit höherem Steuerabzug für Krankenkassenprämien Der Bundesrat sieht für die Schweizer Bürger höhere Steuerabzüge für Krankenkassenbeiträge vor, um die…

Weiter lesen
Krankenkassen Grundversicherung Analyse

In jedem Jahr führt Comparis für die Schweiz eine Krankenkassen-Grundversicherungs-Analyse durch. Die Analyse 2021 zeigte Verluste bei der Groupe Mutuel. Bei der Kundengewinnung liegt Helsana auf Platz eins. Comparis untersucht in jedem Jahr den Bestand der Grundversicherten bei den grössten Krankenkassen in der Schweiz. Seit 2016 hat die Groupe Mutuel ein Viertel ihrer Grundversicherten verloren.…

Weiter lesen
Bundeshaus in Bern

Im Schweizer Gesundheitswesen soll gespart werden. Strategisch passt die Regierung ihren Plan gegen hohe Kosten teilweise an. Das betrifft auch die freie Arztwahl und die Kostenbremse. Zur Zeit der Einführung des Gesetzes zur obligatorischen Krankenversicherung in der Schweiz 1996 wurden über die Krankenkassen zwölf Milliarden Franken abgerechnet. Mit mehr als 34 Milliarden Franken macht der…

Weiter lesen
Geldreserven der Krankenkassen sollen angezapft werden

Der Bundesrat hat eine Revision verabschiedet, dass die Krankenkassen ihre Reserven abbauen sollen. Die Voraussetzungen für den Reservenabbau sollen mit der Revision vereinfacht werden. Vom Abbau der Reserven sollen alle Versicherten der jeweiligen Krankenkassen profitieren. Reserven der Krankenkassen deutlich über dem vorgeschriebenen Minimum Wie das Bundesamt für Gesundheit (BAG) am 14. April 2021 mitteilte, übersteigen…

Weiter lesen
Kein Geld für Krankenkasse durch Corona

Die Corona-Pandemie bringt viele Schweizer in finanzielle Schwierigkeiten, da sie zu erheblichen Einkommensausfällen führt. Immer häufiger kommt es zu Verschuldungen. Schuldenberatungsstellen verzeichnen eine höhere Nachfrage nach Beratungen. Am stärksten sind Haushalte aus niedrigen Einkommensschichten betroffen, die häufig bereits Schulden bei ihren Krankenkassen haben. Dramatische finanzielle Situation aufgrund der Corona-Pandemie Eine Umfrage des Dachverbandes der Schuldenberatungsstellen…

Weiter lesen
Arzt behandelt Patienten

Im vergangenen Frühjahr sind die Gesundheitskosten bei der grössten Krankenversicherung in der Schweiz um etwa eine Viertelmilliarde zurückgegangen, obwohl sich die Bevölkerung auch mit Medikamenten eingedeckt hatte. Der Bundesrat hatte am 13. März 2020 Notrecht ergriffen und einen landesweiten Lockdown verhängt. Dabei kam es auch zur Verschiebung von Operationen, damit ausreichend Betten für Covid-19-Patienten zur…

Weiter lesen
Scroll To Top